Workshop 6: Qualitätsssicherung in der familiengerichtlichen Begutachtung – Prof. Dr. Anja Kannegießer

Die Qualitätssicherung in der familiengerichtlichen Begutachten ist ein andauernder, vielfältiger Prozess. Qualifizierung von Sachverständigen, Mindeststandards und professionelle Selbstkontrolle der Gutachten stellen zentrale Aspekte dar. Der Workshop bietet einen Überblick über aktuelle Maßnahmen und lädt zur Diskussion um Möglichkeiten und Grenzen der Qualitätssicherung ein.

 

Prof. Dr. Anja Kannegießer

Studium der Psychologie und Rechtswissenschaften in Berlin. Von 2001-2018 Rechtsanwältin und seit 2007 Tätigkeit als psychologische Sachverständige im Straf- und Familienrecht. Seit 2017 Leitung des gemeinnützigen „Kompetenzzentrums für Gutachten-Recht, Psychologie, Medizin“. Seit 2018 Professorin für Rechtswissenschaft an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.